Sponsorenlauf 2019

Manege frei – wir wachsen an unseren Stärken  - das bewiesen die fast 300 Kinder der St. Josef-Grundschule lange vor dem geplanten Zirkusprojekt im Frühjahr 2020 bei einem Sponsorenlauf, den die Schule am 20. September 2019 veranstaltete und mit Hilfe dessen das bevorstehende Projekt finanziert werden soll. Schon im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler im Kreis von Eltern, Großeltern, Verwandten, Nachbarn und Freunden nach Sponsoren gesucht, die sie mit einem kleinen und manchmal auch sehr großzügig bemessenen Betrag pro Kilometer unterstützen wollten. Viele von ihnen waren nun sicher überrascht von der Länge der Strecke, die die kleinen Läuferinnen und Läufer an diesem Vormittag bewältigt hatten. 9, 10, 12, manchmal 14 Kilometer hatten die Kinder im Rahmen des Sponsorenlaufs zurückgelegt und präsentierten am Schluss stolz ihre voll gestempelten Laufkarten.

Es machte aber auch so viel Spaß, zusammen mit Freunden und Freundinnen aus der eigenen Klasse, mit den Lehrerinnen, aber auch mit Kindern anderer Jahrgangsstufen gemeinsam die Strecke abzulaufen, an der überall Eltern und Großeltern standen, die die Strecke sicherten, für gefahrlose Überquerungen von Straßen und Kreuzungen sorgten, den Weg wiesen oder – alle 500 Meter – Stempel für bereits gelaufene Strecken verteilten. Viele hilfsbereite Eltern hatten sich bereit erklärt, die Schule und damit die Kinder bei dem ehrgeizigen Vorhaben zu unterstützen, und so wie es aussah, hatten auch sie an der Veranstaltung viel Freude. Natürlich wurden alle Läuferinnen und Läufer von allen Streckenposten begeistert angefeuert und zum Weiterlaufen ermutigt. Das spornte an, das spürten auch alle Jungen und Mädchen, die wieder und wieder zu neuen Runden starteten.  

Auf dem Schulhof konnten sich alle Beteiligten stärken mit Obst und Getränken, die von Eltern gespendet worden waren, und – auch von Eltern – an diesem Vormittag liebevoll zubereitet und umsichtig angeboten wurden.  Jede Klasse hatte einen Platz auf dem Schulhof für sich vorbereitet, an dem die Sportlerinnen und Sportler zwischen den  gelaufenen Runden pausieren und frühstücken konnten.

Allen beteiligten Eltern und anderen Helfern an dieser Stelle unser herzlicher Dank! Ohne Ihre Unterstützung wäre ein solch großartiges Erlebnis nicht durchführbar gewesen, bei dem die Kinder die eigene Freude an der Bewegung gespürt und  eigene Stärken erfahren haben und dabei noch erleben konnten, wie sie dazu beitragen, ein so großes Projekt wie die Arbeit mit der Zirkusfamilie Casselly im Sommer 20120 zu finanzieren.  Jeder kann etwas  - dieses Motto haben an diesem Vormittag alle Mitglieder der Schulgemeinde – Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen – eindrucksvoll bewiesen.