Lesewettbewerb 2016

Josef Grundschüler sind Botschafter für das Lesen und ermitteln „Vorlesehelden“

Lesen was das Zeug hält – wieder einmal wurde überall in der Schule gelesen und vorgelesen. Jede Klasse beteiligte sich an diesem Lesewettbewerb, der über etliche Wochen die besten Leser eines jeden Jahrgangs ermittelte. Die „Besten“ der einzelnen Klassen traten gegeneinander an und lasen in einem selbst ausgewählten Text.

Die Jury aus Elternvertretern, Lehrerinnen und den Gewinnern des Vorjahres hatte es gewiss nicht leicht, eine Rangordnung der Leseleistungen zu ermitteln. Sie erlebte wieder eine spannende Endausscheidung, in der sich die besten drei Kinder jedes Jahrgangs qualifizierten. Die Sieger des Vorjahres konnten die Aufregung nachempfinden. Mit großer Ernsthaftigkeit vergaben sie ihre Punkte an die Mitschüler.

„Lesen ist ein spannendes Abenteuer – aber auch eine geistige Höchstleistung. Alle Kinder sind mit Feuereifer dabei und insgesamt war dieser Lesewettbewerb ein weiterer großer Motivationsschub für die eigene Lektüre zu Hause. Alle Kinder der Schule haben mitgemacht und es ist jedes Mal toll, die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Klassen und auf den Schulfluren zu erleben, wenn sie sich gegenseitig etwas vorlesen!“ (Schulleiterin Anne Sprakel)

Großen Applaus ernteten am Freitag die Erstplatzierten. Sie hatten noch einmal Gelegenheit, vor allen Mitschülern in der Turnhalle ihren Text vorzulesen.

Im Anschluss erhielt jeder stolze Vorleser eine Urkunde. Außerdem hielt der Förderverein der Schule für die ersten drei Gewinner jedes Jahrgangs ein großzügiges Buchgeschenk bereit, das die Vorleser dankend entgegennahmen.

 

Gewinner:

Jahrgang 1:     Bernadette Möllmann (1), Julian Pawlik (2), Nica Brockmann (2),
                        Mattis Gornas (3)

Jahrgang 2:     Leonie Schellhove (1), Julian Herdt (2), Leonie Balzer (3)

Jahrgang 3:     Fabian Stegemann (1), Nina Erdmann (2), Kilian Wänke (3)

Jahrgang 4:     Charlotte Hermann (1), Luna Mesic (2), Max Sautmann (3)