// DAS KLEINE JOSEF-ABC

Mit diesem Wegweiser durch unsere Schule und unsere Schuljahre begrüßen wir alle neuen Schüler/innen und Eltern und hoffen, eine Hilfestellung für offene Fragen zu bieten.

// A, wie

Adresse
St. Josef – Grundschule
Im Deipen Brook 18
48268 Greven
Telefon: 0 25 71 / 57 98 30
Fax: 0 25 71 / 57 98 31 5
Mail: info@josefschule-greven.de


Advent

In der Adventszeit treffen wir uns an jedem Montagmorgen mit den A-, B- oder C- Klassen unter dem Adventskranz der Schule, um Adventslieder zu singen, Instrumente und Gedichte zu hören oder Spielstücke und Tänze aufzuführen.

Alarm
Gefahrensituationen (Feuerausbruch, Amoklauf) werden durch unterschiedliche Tonfolgen über den Schulgong signalisiert. Die Beschreibung und Bedeutung der Tonfolgen befindet sich in jeder Klasse als Aufkleber auf dem Schreibtisch. An den Klassentüren informiert ein Plan über den jeweiligen Fluchtweg. Diesen üben wir mindestens zweimal jährlich mit allen Kindern.

Anfang
In der St. Josef-Grundschule wird der offene Schulbeginn ab 7.40 Uhr angeboten. Fahrschüler dürfen ab 7.30 Uhr in die Klassen.

Anträge
Anträge und Formulare aller Art erhält man bei uns im Sekretariat bei Frau Werning, unserer Sekretärin.

Arztbesuche
Arztbesuche von Schülern müssen in der unterrichtsfreien Zeit liegen. Ausnahmen genehmigt die Klassenlehrerin bzw. die Schulleitung.

Aufsicht
Es haben immer zwei Kolleginnen Aufsicht, damit diese in allen Bereichen des Schulhofes und des Schulgebäudes gewährleistet ist. Das Tragen der Warnweste erleichtert den Schülern die schnelle Orientierung in Notfällen.
Die Frühaufsicht erfolgt ab 7.30 Uhr im Gebäude. Eine zweite Aufsicht findet ab 7.40 Uhr auf dem Schulhof statt.

// B, wie


Bibliothek

Jeden Freitag hat eine Klasse die Gelegenheit, mit dem Bus in die Stadt zu fahren, um die Stadtbibliothek zu besuchen. Daneben finden regelmäßig Aktionen statt, zu denen gesondert eingeladen wird. Man kann sich auch eigen- initiativ mit der Klasse zum Bilderbuchkino, zur Bücherrallye oder Lesenacht anmelden.


Buskinder

An der Mühlenbachsporthalle befindet sich die Bushaltestelle für unsere Fahrschüler. Bis zur Ankunft der Busse warten alle Kinder hinter der Absperrung auf dem Schulhof. Die Buskinder werden durch die jeweilige Pausenaufsicht beaufsichtigt. Die Fahrschüler unter den Erstklässlern gehen in den ersten Tagen mittags mit einer Begleitung zur Haltestelle, bis sie sich sicher fühlen. Das Busunternehmen Weilke bietet den Schülern des ersten Schuljahres die „Busschule“ an.

// C, wie

Chor
Es gibt einen Schulchor, der von Frau Weßeler geleitet wird. Zu Beginn eines Schuljahres kann sich jedes Kind dafür anmelden. Die Chorproben finden einmal wöchentlich in der 5. (Kl. 1 & 2) bzw. in der 6. (Kl. 3 & 4) Stunde statt.

Computer
In jedem Klassenraum befinden sich zwei Computer mit Internetzugang und altersentsprechender Lernsoftware.

// D, wie

// E, wie

Elternabende
Zu den Sitzungen der Klassenpflegschaft laden die Klassen selbstständig einmal je Halbjahr ein.

Elternsprechtage
Die Elternsprechtage finden zweimal im Jahr statt. Nach Vereinbarung mit den Lehrern sind zusätzlich jederzeit Elterngespräche möglich.

// F, wie

Förderkreis
Unser Förderkreis trägt seit 1991 zu einer Verbesserung des Lernumfeldes der Kinder bei, z.B. durch eine ansprechende Gestaltung des Schulhofes, durch Veranstaltungen wie das Josef-Frühstück oder das Lambertusfest, durch finanzielle Einzelfallunterstützung oder bei der Realisierung größerer Vorhaben wie z.B. Zirkusprojekt, Musical-Aufführung etc..
Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen, der Mindestbeitrag beträgt 12,00 Euro jährlich.

Fundsachen
Im Eingangsbereich steht eine Fundkiste für größere Fundstücke oder Kleidung. Kleinere Fundstücke sind hinter der Fensterscheibe des Sekretariats gelagert.

// G, wie


Gottesdienste

Zu besonderen Anlässen (Einschulung, Verabschiedung der vierten Jahrgänge, Joseftag, Weihnachten) gibt es Schulwortgottesdienste in der St. Josef - Kirche.

// H, wie

Hausmeister
Unser Hausmeister ist Herr Dreyer.

Hausschuhe
Unsere Kinder tragen innerhalb des Schulgebäudes Hausschuhe.

// I, wie

// J, wie

Jeki
Jedes Kind hat ab dem ersten Schuljahr die Möglichkeit, an dem außerunterrichtlichen Projekt „Jedem Kind sein Instrument“ teilzunehmen.


Joseffrühstück

Jedes Jahr findet am Freitag nach dem 19. März ein Gottesdienst und das Joseffrühstück statt, welches vom Förderkreis ausgerichtet wird.

// K, wie

Kakao
Kakao, Wasser, Milchgetränke können einmal im Monat bestellt werden. Hierfür gibt es vom Hausmeister einen Hinweis. In den Klassen sammeln wir den jeweiligen Betrag ein.


Karneval

An Weiberfastnacht findet in der Schule Karneval statt. Alle kommen verkleidet in die Schule und feiern in den geschmückten Klassen und in der Turnhalle. Der Stadtprinz und sein Gefolge besuchen uns stets zu diesem Anlass.

Klassenfeste
Klassenfeste plant jede Klasse für sich zusammen mit den Eltern.

// L, wie

Loburger Waldlauf
Im 4. Schuljahr lädt das Internatsgymnasium Loburg alle 4. Schuljahre zum Loburger Waldlauf ein. Wir fahren dann mit dem Bus nach Ostbevern, um den Vormittag dort zu verbringen.

// M, wie

// N, wie

// O, wie

OFFENER GANZTAG
Unsere Schule bietet den Offenen Ganztag an. Im Anschluss an den Unterricht gehen alle angemeldeten Kinder in die Offene Ganztagsschule. Nach dem Mittagessen und der Hausaufgabenbetreuung können die Kinder verschiedene Angebote wahrnehmen. Träger unseres Offenen Ganztags ist die evangelische Jugendhilfe Münsterland, die Projektleitung obliegt Frau Andrea Kestermann.

// P, wie


Pausenordnung

s. Schulordnung

// Q, wie

// R, wie

Regenpause
Bei Regenpausen bleiben die Schüler im Schulgebäude und spielen „geordnet“ in den Klassen. Sie dürfen auch Mitschüler besuchen. Die Aufsicht ist gewährleistet.

// S, wie

Sekretärin
Unsere Schulsekretärin heißt Frau Werning und ist täglich außer am Mittwoch bis 10.30 Uhr im Sekretariat anzutreffen.

Schulfeste
In einem fest stehenden Turnus finden verschiedene Aktionen der Schule statt: Lambertusfest, Karnevalsfeier, Joseffrühstück, Schulfest, Theaterbesuch sowie Projekte wie z.B. zum Thema Zirkus oder Liederfeste.

Schulkonferenz / Schulpflegschaft
Sowohl die Schulkonferenz als auch die Schulpflegschaft sind wichtige Gremien der Elternmitwirkung unserer Schule, weil sie an der Entwicklung der Schule entscheidend teilhaben.

Schulleitung
Die Büros der Schulleitung befinden sich in der ersten Etage. Unsere Schulleiterin heißt Frau Sprakel, die Konrektorin heißt Frau Weßeler.

Schulordnung
In jeder Klasse hängt eine kindgerechte Form der Schulregeln, die zu Beginn des ersten Schuljahres an die Eltern der Schulneulinge verteilt wird.

Schulordnung    
Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen!
Wir sind freundlich zueinander, helfen und vertragen uns!
Jeder hat das Recht auf ungestörten Unterricht – Schüler und Lehrer!


Spiel- und Sportfest

Ein Parcours mit verschiedenen sportlichen Spielen findet im Sommer auf dem Sportplatz statt.

Sportunterricht

Die Kinder der ersten Schuljahre ziehen sich in ihrem Klassenraum um. Anschließend gehen sie geordnet mit der Kollegin in die Turnhalle. Die zweiten bis vierten Schuljahre benutzen die Umkleidekabinen im Keller.

// T, wie


TOT - Tag der offenen Tür

Einmal jährlich öffnet die St. Josef Grundschule ihre Schultüren zur Unterrichtszeit an einem Samstagmorgen, um potentiellen Schulneulingen und ihren Eltern einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.

// U, wie

Unterrichtszeiten
1. Stunde: 07.55 Uhr - 08.40 Uhr
2. Stunde: 08.40 Uhr - 09.25 Uhr
Hofpause: 09.25 Uhr - 09.45 Uhr
Frühstückspause: 09.45 Uhr - 10.00 Uhr
3. Stunde: 10.00 Uhr - 10.45 Uhr
4. Stunde: 10.45 Uhr - 11.30 Uhr
Hofpause: 11.30 Uhr - 11.45 Uhr
5. Stunde: 11.45 Uhr - 12.30 Uhr
6. Stunde: 12.30 Uhr - 13.15 Uhr

// V, wie

Vertretung
Sobald eine Vertretung erforderlich ist, gibt es einen Vertretungsplan. Der Unterricht ist für alle Schüler mindestens bis nach der vierten Stunde verbindlich gesichert.

// W, wie


Waldjugendspiele

Für die vierten Klassen finden einmal im Jahr (Herbst) die Waldjugendspiele in den Bockholter Bergen statt. Der Hegering lädt dazu gesondert ein.

// X, wie

// Y, wie

// Z, wie

Zahngesundheit
Der Schulzahnarzt kommt in jeden Jahrgang. Der Arbeitskreis Zahngesundheit (Frau Dierkes) besucht in regelmäßigem Abstand die einzelnen Klassen.

// Wir wünschen allen Schulneulingen und ihren Eltern einen guten Start an unserer Schule!