// URSPRUNG

Der Grundstein für die St. Josef Schule wurde im Januar 1952 gelegt. Bereits nach 11 monatiger Bauzeit konnte das Schulgebäude am 04. November 1952 seiner Bestimmung übergeben werden.

Zwei Jahre später wurde die Turnhalle gebaut.


Nach zahlreichen Gebäudeerweiterungen und der Trennung der Volksschule in Grund- und Hauptschule im Jahre 1969 präsentiert sich die St. Josef-Grundschule in ihrer heutigen Form als Teil des Schulzentrums im Josefviertel mit der benachbarten Anne-Frank-Realschule.

1952 wurden in der achtklassigen Schule 448 Kinder unterrichtet.

// HEUTE

Heute besuchen ca. 300 Schülerinnen und Schüler die 12 Klassen der Grundschule.

Am 08. Juni 2002 feierte die St. Josef-Grundschule ihren 50. Geburtstag. Diesen besonderen Festtag beging die Schule mit Kindern und Eltern, ehemaligen Schülern und Kollegen, Freunden und Bekannten sowie mit vielen Grevener Bürgern und Vertretern der Stadt und Kirchen.

Seit dem Schuljahr 2005/2006 wird die St. Josef-Grundschule als Offene Ganztagsschule (OGS) geführt. 90 Schülerinnen und Schüler werden bis 16.00 Uhr durch qualifiziertes Personal betreut.