// DAS KLEINE GANZTAGS-ABC

Zur groben Orientierung geben wir Ihnen unser GANZTAGS-ABC an die Hand und sind für individuelle Fragen Ihrerseits offen.

// A, wie

Abholzeiten

Die Kinder können zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr aus dem Offenen Ganztag abgeholt werden. Kinder die alleine gehen, können um 15 Uhr oder um 16 Uhr gehen. Diese Zeiten sind verbindlich, um den Tagesablauf zu strukturieren und den Kindern eine kontinuierliche Teilnahme an den Angeboten zu bieten. Die Landesregierung NRW sieht für den Offenen Ganztag eine verbindliche Teilnahme an allen Unterrichtstagen bis 16 Uhr, mindestens aber bis 15 Uhr vor.

Aufsicht

Diese ist immer ausreichend gewährleistet. Unsere Aufsichtspflicht beginnt, sobald das Kind den Offenen Ganztag betritt und endet mit der Anwesenheit der Eltern oder wenn das Kind zur vereinbarten Zeit den Offenen Ganztag verlässt.

// B, wie

Betreuungszeiten

Der Offene Ganztag ist an allen Schultagen von 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. In den Schulferien findet keine Betreuung statt.

BuT (Bildungs- und Teilhabepaket)

Regelmäßig einmal monatlich sind die Schulsozialarbeiterinnen in der Josefschule vor Ort, um den Kontakt zu den Lehrerinnen zu pflegen und Eltern über Mittagessen- und Bildungsgutscheine zu informieren und bei der Beantragung zu helfen.

// E, wie

Elternnachmittage

Drei bis viermal im Jahr laden wir alle Eltern zu einem Elternnachmittag ein. Eine Einladung erhalten Sie rechtzeitig.

Elternabende

Diese finden zu Beginn des Schuljahres statt. Im zweiten Halbjahr veranstalten wir bedarfsabhängig einen weiteren Elternabend.

// F, wie

Ferien

In den Ferien und Pfingstdienstag (offizieller Ferientag) bleibt der Offene Ganztag geschlossen.

In den Herbst-, Oster- und Sommerferien besteht die Möglichkeit der Betreuung durch die Abenteuerkiste der Stadt Greven. Die Herbst- und Osterferien werden komplett abgedeckt. In den Sommerferien werden die letzten fünf Wochen angeboten, von denen drei Wochen von Ihnen gebucht werden können. Die Betreuungszeit ist von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr gewährleistet. Am Pfingstdienstag findet auch keine Betreuung über die Abenteuerkiste statt.

Freitage

Freitags findet im Offenen Ganztag keine Hausaufgabenbetreuung statt. Diesen Tag nutzen wir, um mit den Kindern Geburtstage zu feiern, gruppeninterne Dinge zu besprechen (Gruppenrat), Spielaktionen, kleine Ausflüge und Projekte durchzuführen. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Bindung der Kinder an ihre jeweilige Gruppe.

// G, wie

Gruppen

Der Offene Ganztag St. Josef besteht zurzeit aus vier Gruppen (drei mit 25 Plätzen, eine mit 15 Plätzen), so dass 90 Kinder betreut werden können. In Projekten, beim Mittagessen und auf dem Außengelände kommen die Kinder täglich gruppenübergreifend zusammen. Für das soziale Lernen, die Hausaufgabenbetreuung und den Kontakt zu den pädagogischen Fachkräften ist die Bindung des Kindes an eine bestimmte Gruppe sinnvoll und wichtig. Die Gruppen sind altersgemischt. Wir bemühen uns darum, dass möglichst alle Kinder aus einer Klasse auch in eine Gruppe gehen.

Geburtstage

Geburtstage feiern wir freitags in der Gruppe. Im Stuhlkreis wird ein Geburtstagslied gesungen, das Kind bekommt ein kleines Geschenk und darf sich ein Spiel o.Ä. mit allen wünschen. Wer möchte, darf nach Absprache für alle Kinder der Gruppe etwas mitbringen (Kuchen, Süßigkeiten …).

// H, wie

Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenbetreuung erfolgt in Kleingruppen von ca. 10 Kindern. Dabei steht die Hausaufgabenbetreuung den Kindern als Ansprechpartner zur Verfügung und leitet sie zum selbständigen Arbeiten an. Wichtig ist dabei, dass die Kinder den Erfolg bei Ihren Hausaufgaben sehen und eine positive Einstellung, Leistungsbereitschaft  und Eigenverantwortung entwickeln.

Hausschuhe

Im  Offenen Ganztag tragen alle Kinder wie auch im Vormittagsbereich Hausschuhe, die in der Garderobe abgestellt werden können. Es ist wichtig, dass regelmäßig durch die Eltern kontrolliert wird, ob die Schuhgröße noch stimmt.

 

Hospitation

Die pädagogischen Fachkräfte des Offenen Ganztags hospitieren in regelmäßigen Abständen im Unterricht, um sich mit den Lehrerinnen über die Kinder und die Lerninhalte auszutauschen, bzw. zu informieren.

// K, wie

Kinderrechte

Die Kinderrechte werden im Offenen Ganztag geachtet und immer wieder thematisiert. Kinder haben im Offenen Ganztag ein Recht darauf viel zu erleben und Neues zu entdecken, mutig zu sein und Freunde zu finden, ohne Angst zu leben und zu sagen was sie denken. Und vor allem Hilfe zu bekommen, wenn sie sich nicht gut fühlen.

Kindersprechtage

In jedem Schuljahr finden Kindersprechtage statt, bei denen die Kinder die Möglichkeit haben mit einer pädagogischen Fachkraft ein Einzelgespräch über alle Themen und Belange des Kindes zu führen.

Kooperation

Im gemeinsamen Interesse am Wohlergehen der Kinder kooperieren wir zusammen mit dem Kollegium der Schule z.B. mit dem Caritasverband, Jugendamt, und verschiedenen therapeutischen Einrichtungen.

Krankmeldung

Sollte Ihr Kind krank sein, melden Sie es bitte im Offenen Ganztag ab. Es besteht auch die Möglichkeit im Schulsekretariat eine entsprechende Nachricht zu hinterlassen. Sollte ihr Kind länger krank sein, melden Sie sich bitte bis 14.00 Uhr direkt bei uns unter der Tel.: 567175, damit wir das Essen für den nächsten Tag abbestellen können.

// M, wie

Mittagessen

Es besteht nach vorheriger Anmeldung die Möglichkeit am warmen Mittagessen der Stattküche Münster teilzunehmen. Es entstehen zusätzliche Kosten, die monatlich mit der Küche abgerechnet werden. Dazu beachten Sie bitte das separate Merkblatt für das Mittagessen, das Sie mit dem Betreuungsvertrag erhalten.

Kinder, die Selbstversorger sind, nehmen auch am gemeinsamen Essen teil. Es besteht die Möglichkeit ein mitgebrachtes Essen in der Mikrowelle erwärmen zu lassen. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine süßen Nahrungsmittel als Hauptspeise mit.

Mündliche Hausaufgaben

Hausaufgaben wie z.B. lautes lesen, ein Gedicht auswendig lernen oder das 1x1 üben erledigen die Kinder am effektivsten zu Hause mit ihren Eltern. In der gemeinsamen Hausaufgabenbetreuung würden diese Aufgaben die Konzentrationsfähigkeit der anderen still arbeitenden Kinder beeinträchtigten.

// N, wie

Notfallnummern

Bitte geben Sie im Betreuungsvertrag mehrere Notfallnummern an, damit wir z.B. bei Krankheit Ihres Kindes jemanden erreichen können. Aktualisieren Sie diese gegebenenfalls.

// P, wie

Partizipation

Die Beteiligung der Kinder ist uns besonders wichtig. Deshalb gibt es im Offenen Ganztag auch verschiedene Möglichkeit sich zu beteiligen und Demokratie erfahrbar zu machen. So werden z.B. in den Ganztagsgruppen auch Sprecher für das Schülerparlament der Josefschule gewählt, die Kinderrecht thematisiert und Kindersprechtage durchgeführt.

Für Eltern besteht, neben dem direkten Gespräch, auch die Möglichkeit, ihr Anliegen der Evangelischen Jugendhilfe mitzuteilen. Unter den folgenden Kontaktdaten können Eltern uns mitteilen was ihnen gefällt oder was ihnen nicht gefällt oder auch wenn sie sich beschweren möchten oder einen Verbesserungsvorschlag haben: partizipation@ev-jugendhilfe.de oder 0160 90940 628.

Projekte und Arbeitsgemeinschaften (AG´s)

Um einen Ausgleich zum überwiegend kognitiven, unterrichtlichen Lernen in der Schule zu schaffen, werden Projekte aus unterschiedlichen Lernbereichen wie kreatives, musisches oder sozial/emotionales Lernen angeboten. Das Lernen im Bereich Bewegung schafft zusätzlich einen Ausgleich und nimmt einen wichtigen Stellenwert ein. Die Projekte orientieren sich an der Lebenswelt der Kinder, bieten neue Lernerfahrungen oder greifen aktuelle Themen auf (z. B. Jungen- und Mädchensport, Schach, Entspannung, töpfern). Um ein möglichst vielfältiges Angebot zu schaffen werden diese in der Regel gruppenübergreifend durchgeführt.

// Q, wie

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung findet durch regelmäßige Evaluationen statt.

// R, wie

Räume

Den Kindern des Offenen Ganztags stehen vier Gruppenräume und eine Mensa für das Mittagessen zur Verfügung. Außerdem werden am Nachmittag die Klassenräume für die Hausaufgaben sowie die Turnhalle, ein Mehrzweckraum und ein Werkraum mitgenutzt. Auf dem Außengelände können die Kinder auf den Spielgeräten, dem Fußballplatz, der asphaltierten Freifläche und Grünfläche spielen.

// S, wie

Spielzeugtag

An Freitagen dürfen die Kinder Spielzeug von zu Hause mitbringen. Nicht mitgebracht werden dürfen Sammelkarten, elektronisches Spielzeug (Gameboy, Handy .. ) und Lego. Der Offene Ganztag übernimmt grundsätzlich keine Verantwortung für mitgebrachte Spielzeuge.

Sprechtage

An den Elternsprechtagen in der Schule nehmen die pädagogischen Fachkräfte im Bedarfsfall teil. Ein Austausch mit den Lehrerinnen findet vor den Sprechtagen statt.

Gerne stehen wir, nach Terminvereinbarung, für weitere Gespräche zur Verfügung.

 

// T, wie

Tag der offenen Tür

Einmal im Schuljahr findet ein Tag der offenen Tür für alle Interessierten und Schulanfänger statt. Der Termin wird in jeder Klasse und in der Presse bekannt gegeben.

Träger

Träger des Offenen Ganztags an der St. Josefschule Greven ist seit dem Schuljahr 2017/2018 die Evangelische Jugendhilfe Münsterland gGmbH, Viefhoek 17, 48565 Steinfurt, Tel. 02251 934311.

Die Evangelische Jugendhilfe ist ein anerkannter Jugend- und Erziehungshilfeträger. Die Angebotspalette reicht von 220 teil- und vollstationären Plätzen, über 450 Kindergartenplätze, 16 Offene Ganztagsschulen, Schulsozialarbeit und berufspädagogischen Maßnahmen für junge Erwachsene bis hin zu einer Vielzahl ambulanter Erziehungs- und Beratungsdienstleistungen.

// U, wie

Unterrichtsfreie Tage

An unterrichtsfreien Tagen ist der Offene Ganztag für Kinder berufstätiger Eltern bereits ab 8.00 Uhr geöffnet.

Unfälle

Bei Unfällen werden Sie umgehend von uns informiert. Alle pädagogischen Fachkräfte können Erste Hilfe leisten.

 

// Z, wie

Zusammenarbeit

Die pädagogischen Fachkräfte des Offenen Ganztags arbeiten eng mit den Eltern und den Lehrerinnen zusammen, um eine der Lebenswelt der Kinder entsprechende ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten. Zusammenarbeit bedeutet für uns z.B. gemeinsame Elterngespräche, Hospitationen der Mitarbeiterinnen in den Klassen, Lehrerstunden in der Ganztags-Betreuungszeit und gemeinsame Konferenzen.

Zuständigkeiten

An- und Abmeldungen für den Offenen Ganztag erfolgen über die Schulleitung. Die Gruppenaufteilung nimmt das Team des Offenen Ganztags vor.